Mythos Fettverbrennungspuls

Wie soll wenig viel helfen?

von Marco Heibel

Locker trainieren und trotzdem optimale Abnehmerfolge erzielen? Das klingt wie ein Slogan aus der Werbung. Und die sollte man bekanntermaßen nicht immer für bare Münze nehmen. Gleiches gilt für den Mythos vom Fettverbrennungspuls.

Artikel lesen

 

 

42 Tipps für 42 Kilometer

So kommen Sie sicher ans Ziel

 

Artikel lesen

 

 

 

 

Durch Sex auf's Siegertreppchen

Ihre Nacht vor dem Wettkampf

Geschlechtsverkehr vor dem Wettkampf, ja oder nein? Diese Frage wird immer wieder diskutiert. Die einen sind leidenschaftliche Befürworter und berichten über Leistungssteigerungen, andere klagen dagegen über „schwere Beine“ nach Sexkontakt. Es liegen auch keine wissenschaftlichen Studien vor, die eine klare llgemeingültige Antwort zulassen. Aus methodischen Gründen ist es gerade bei Frauen schwierig, eine  wissenschaftlich unanfechtbare Aussage dafür oder dagegen zu treffen.

Artikel lesen

 

Freiheit für die Füße

Laufmagazine berichten über das Vermeiden von Überpronation, beraten die Leser, welche Laufschuhmodelle die besten sind, welcher Schuh zu welchem Fuß passt und welche Schnürtechnik die erfolgsversprechendste ist. Aber eines, so die These unseres Experten im Interview, liest man viel zu selten: „... hin und wieder die teuren Laufschuhe im Regal stehen zu lassen und ein Training als Barfußlauf zu  absolvieren.“ Eine gutgemeinte Provokation, der wir natürlich nachgehen wollten. RUNNING-Redakteur Max  Frei hat Philipp Keller im Berufskolleg Waldenburg, wo er sich zum staatlich anerkannten Sport- und Gymnastiklehrer und  Sporttherapeuten ausbilden lässt und seine wissenschaftlichen Studien zum Barfußlaufen betreibt, besucht und nachgefragt.

Artikel lesen

 

Blutegeltherapie für Läufer

Man mag es auf den ersten Blick vielleicht nicht glauben, aber Blutegel sind echte Wohltäter. In ihrem durch den Biss übertragenen Speichel sondern die zur Gattung der Ringelwürmer zählenden Tiere einen Mix aus  100 Enzymen ab, der auch bei vielen typischen Läuferkrankheiten Besserung und Linderung verschaffen kann.

Artikel lesen

 

 

 

Ausgleichsarbeit

Was tun gegen muskuläre Dysbalancen

Laufen macht fit, keine Frage. Doch zumindest in muskulärer Hinsicht ist unser Sport eine recht einseitige  Angelegenheit, Dysbalancen können die Folge sein. Diese sind nicht nur leistungsmindernd, sondern führen  langfristig auch zu Funktionsstörungen oder Belastungsschäden. Die gute Nachricht: Man kann bereits mit  wenig Aufwand etwas dagegen unternehmen.

Artikel lesen

 

 

Lauftreff um 18:00 Uhr

Die Frisur sitzt

Es ist ein ziemlich zotteliges Problem, das viele Sportlerinnen und Sportler nur zu gut kennen: Lange Haare sehen zwar toll aus, können jedoch beim Laufen enorm stören. Denn ab einer gewissen Länge ist es unmöglich, die sonst so geliebte Kopfpracht offen zu lassen – dann die richtige Frisur für Wettkampf und  Training zu finden, ist nicht ganz so einfach.

Artikel lesen

 

 

Ökonomie für Jedermann

Vom Ideal eines effizienten Laufstils

Was zeichnet die erfolgreichsten Langstreckenläufer aus? Sie arbeiten schlichtweg am ökonomischsten und verfügen über die Fähigkeit, bei maximaler Geschwindigkeit ihre Ressourcen am sorg- und sparsamsten einzusetzen. So schaffen sie es, die vorgegebene Strecke optimal zu absolvieren. Klingt einfach – und das ist es auch. Jeder kann effiziente Energiearbeit lernen, um bei gleichem Arbeitseinsatz schneller voranzukommen.

 

Artikel lesen

 

 

Mit Druck (Teil 1)

So wirkt Kompression im Laufsport

Kompressionswäsche für Sportler ist ein aktuell überaus wichtiges und vielfach aufgegriffenes Thema – schlicht schon aus dem Grund, dass ein beträchtlicher Umsatz mit diesen (High-end-)Textilien erwirtschaftet wird. Selbst das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Bisp) sieht hier ein Interesse und veröffentlichte 2009 eine Bisp-Expertise zum Thema „High-Tech-Textilien für den Spitzensport“.

Artikel lesen

 

Mit Druck (Teil 2)

Expertenmeinungen zu Kompression im Laufsport

Im ersten Abschnitt unseres Zweiteilers zum Thema Kompression im Laufsport haben wir Ihnen die Grundlagen der Wirkungsweise und die vielfältigen Funktionen von Kompressionstextilien näher gebracht. Dr. Florian Netzer, Leiter des Privaten Instituts für Chirurgie in München, hat als Chirurg und Experte im Gebiet der Blutgefäße mit seinen kompetenten Erläuterungen den Einstieg in die Thematik von medizinischer Seite ermöglicht. In dieser Ausgabe von RUNNING – Das Laufmagazin kommen nun drei international renommierte Wissenschaftler zu Wort und geben einen detaillierten Einblick in ihre Ergebnisse sowie den aktuellen Stand der Forschung. Dies soll es Ihnen ermöglichen, die Meldungen in der Presse richtig einzuschätzen und auch die vorher vielleicht abgehoben erscheinenden Nachrichten aus der Wissenschaft für sich zu nutzen.

Artikel lesen

 

Natural Running (Teil 1)

Tiefe Einblicke in moderne Lauftechnik

Natural Running ist eines der Themen, die in den vergangenen Jahren mehr und mehr an Beachtung gewonnen haben. Ähnlich wie bei den Kompressionstextilien bietet eine wachsende Zahl an Herstellern Equipment (zumeist Schuhe) für das natürliche Laufen an. Jeder Entwickler verfolgt eine bestimmte Philosophie, doch was ist der Hintergrund von alldem? In einem Zweiteiler beleuchten wir die Thematik.

Artikel lesen

Natural Running (Teil 2)

Tiefe Einblicke in moderne Lauftechnik

In der vorigen Ausgabe Ihres Laufmagazins haben wir den Begriff Natural Running und seine Ursprünge beleuchtet. Für die individuelle Umsetzung haben wir Ihnen die aktuellen Schuhe und ihre technischen Besonderheiten vorgestellt. Zudem hat RUNNING Experte Professor Thomas Wessinghage klare Worte zu Lauftechnik und Laufstil gefunden.

Artikel lesen